zurück zur Übersicht

Die Wunderübung

von Daniel Glattauer

Was tut man, wenn man sich in einer Beziehung nur mehr gegenseitig angiftet? Ganz einfach. Man geht zum Paartherapeuten, um sich dort unter fachkundiger Aufsicht erst so richtig anzugiften ...

Die Beziehung von Joana und Valentin ist am Tiefpunkt angelangt. Deshalb soll bei einem Therapeuten darüber geredet werden. Leider weiß Joana bereits immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen wird, weshalb sie ihn erst gar nicht zu Wort kommen lässt. Dafür straft Valentin seine Gattin mit glühender Ignoranz und Kälte. Der Therapeut lobt das Paar, denn immerhin habe es eine stark ausgeprägte Streitkultur.

 

Davon angespornt liefern sich Joana und Valentin eine derart lustvolle Eheschlacht, dass die Wortfetzen nur so durch die Praxis fliegen. Wen wundert es, dass der Therapeut dabei immer mehr den Kopf einzieht. Oder gehen dem bereits ganz andere Dinge durch diesen? Wer weiß.

 

Mit „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ hat Daniel Glattauer ein Millionenpublikum erobert. Nun legt er mit der Komödie „Die Wunderübung“ sein erstes Theaterstück vor. Und lädt uns alle ein, im Therapieraum des Theaters Platz zu nehmen.

Besetzung

Joana
gespielt von
Brigitte Jaufenthaler

Brigitte Jaufenthaler

Valentin
gespielt von
Johannes Gabl

Johannes Gabl

Berater
gespielt von
Walter Ludwig

Walter Ludwig
Regie:Elmar Drexel
Bühne:Katrin Böge
Regieassistenz:Judith Knoll
Bühnenbau:Robert Simmerle
Technik:Andreas Schwarz
Fotos:Kellertheater
Rechte:Thomas Sessler Verlag GmbH

INNSBRUCKER KELLERTHEATER
Adolf-Pichler-Platz 8, 6020 Innsbruck

+43 512 580 743